Erinnern und Vergessen

10. Deutschsprachige Internationale Psychoanalytische Tagung

07.-09.0ktober 2022
Alte Börse
Naschmarkt 2
04109 Leipzig

Wir laden Sie herzlich ein, an der 10. DIPsaT in Leipzig teilzunehmen!

Die Tagung trägt das Thema „Erinnern und Vergessen“. Damit wollen wir unterschiedliche Aspekte von Erinnern und Vergessen in der Kultur- und Sozialtheorie, in der Dialektik der Identitätsbildung und in der klinischen Situation aufgreifen. Psychoanalyse per se ist ein Prozess des Erinnerns und der Durcharbeitung von Erinnerungen, um Vergangenheit zu bearbeiten und zu bewahren.

Fünf Hauptvorträge und fünf Kovorträge  aus den deutschsprachigen psychoanalytischen Gesellschaften

Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft (DPG)
Deutsche Psychoanalytische Vereinigung (DPV)
Schweizer Gesellschaft für Psychoanalyse (SGPsa)
Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse (WAP)
Wiener Psychoanalytische Vereinigung (WPV)

tragen zu dem Austausch über „Erinnern und Vergessen“ bei.

Lisa Werthmann-Resch
Vorsitzende der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV)

Anmeldungen sind vor Ort

Alte Handelsbörse
Naschmarkt 2
04109 Leipzig

ab dem 7. Oktober in Leipzig um 9.00 Uhr im Tagungsbüro wieder möglich.