dpv_logo_podcast_fa_rob_01

Frühe Zusammenbrüche – Der Körper als Fremder im psychoanalytischen Deutungsprozess

von Uta Zeitzschel, Hamburg

Bitte beachten Sie: Der Podcast ist nur für Mitglieder der DPV erreichbar, wenn sie sich vorher in den Mitgliederbereich eingeloggt haben

Uta Zeitzschel, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin und für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytikerin in eigener Praxis in Hamburg, Lehranalytikerin und Supervisorin der DPV/IPA. Dozentin und Leiterin von Seminaren zur analytischen Säuglingsbeobachtung am Michael-Balint-Institut in Hamburg. Mitherausgeberin des Jahrbuchs der Psychoanalyse. Arbeitsschwerpunkte: Analytische Babybeobachtung, frühes Erleben, psychoanalytische Behandlungstechnik, Körper, Jungerwachsene.

dpv_logo_podcast_fa_rob_01

Omnipotenz und Todestrieb - Grundzüge einer allgemeinen Theorie der Psychoanalyse

von Peter Zagermann, München

Dr. phil. Dipl.-Psych. Peter Zagermann, IPA-Analytiker für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, ordentliches Mitglied der DPV und DPG, lebt und arbeitet in München.

dpv_logo_podcast_fa_rob_01

"Wie Freud den Todestrieb zur Sprache bringt- und was daraus wurde. Jenseits des Lustprinzips wiedergelesen."

von Elfriede Löchel

Elfriede Löchel, Prof. Dr. phil., Psychoanalytikerin/Lehranalytikerin (DPV/IPV, DGPT). Niedergelassen in eigener Praxis in Bremerhaven. Von 2010 bis 2020 Professorin für Theoretische Psychoanalyse und Subjekttheorie an der IPU Berlin, gegenwärtig Seniorprofessorin.

Arbeitsschwerpunkte und Veröffentlichungen: psychoanalytische Konzeptforschung, psychoanalytische Erkenntnis- und Forschungsmethoden, Freud-(Re-)lektüren, Theorien der Symbolisierung, psychoanalytische Forschung zur Digitalisierung und den Social Media.