Honouring H. Shmuel Erlich in Frankfurt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu unserem großen Bedauern ist es notwendig geworden, die Veranstaltung zu Ehren von Shmuel Erlich nun doch auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Sie kann zum geplanten Zeitpunkt, am 11. Nov. 2023 nicht stattfinden.

Sicher haben Sie die Lage in Israel ebenso wie wir in den Tagen seit dem 7. Oktober mit verfolgt.

Seither kommen zunehmend schlimme Nachrichten in die Öffentlichkeit von unvorstellbaren Gräueln, die die Hamas im Süden Israels begangen haben.

Angesichts der großen Ungewissheit, wie sich die Lage entwickeln, ob sie womöglich weiter eskalieren wird – und angesichts gestrichener Flugverbindungen – konnten Erlichs nicht wissen, ob sie überhaupt werden reisen können. Vor allem aber sind Entsetzen und Trauer so groß, dass sie sich nicht vorstellen können, sich auf die geplante Veranstaltung in Frankfurt freuen und mit uns im feierlichen Rahmen zusammen kommen zu können.

Wir bemühen uns, die Veranstaltung sobald es geht, erneut anzukündigen und hoffen auf Ihr Verständnis.

Mit herzlichen Grüßen im Namen der Vorbereitungsgruppe

Thomas Beier, Željko Čunović, Angelika Ebrecht-Laermann, Eckehard Pioch, Christiane Schrader und Dorothee von Tippelskirch-Eissing